Umweltpreis 2021 wird in Sachsen-Anhalt zum 25. Mal vergeben

Unter dem Motto „Orientierung geben und Perspektiven schaffen“ wird in diesem Jahr zum 25. Mal der Umweltpreis der Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt vergeben.

Der SPD-Landtagsabgeordnete und Direktkandidat für den Wahlkreis Quedlinburg Andreas Steppuhn begrüßt, dass durch den Preis dem Klimaschutz in Sachsen-Anhalt mehr Aufmerksamkeit verschafft wird und wirbt für eine Teilnahme. Bewerbungsschluss ist der 5. Mai 2021.

„Nach 25 Jahren Umweltpreis in Sachsen-Anhalt kann man resümieren, dass der Klima- und Naturschutz wichtiger denn je ist. Die globale Erwärmung wird uns angesichts von Dürreperioden und Waldbränden auch im Harz immer wieder vor Augen geführt. Den Klimawandel können wir nur gemeinsam bewältigen: Die Politik muss ihren Teil tun, die Wirtschaft muss nachhaltiger produzieren und die Bürgerinnen und Bürger sind gefragt, ihr Einkaufsverhalten umweltfreundlicher zu gestalten.“, so der SPD-Politiker Andreas Steppuhn.

Der Harzer Landtagsabgeordnete erklärte weiter: „Gesucht werden preiswürdige Bildungsprojekte, Kampagnen, praktische Naturschutzmaßnahmen oder ganz andere Ideen und Aktivitäten in den Bereichen Klima, Umwelt, Naturschutz und Nachhaltigkeit. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Mehr Informationen finden sich unter  https://www.sunk-lsa.de.“