Andreas Steppuhn, MdL
Sie befinden sich hier:

Aktuelles

18.08.2020, Andreas Steppuhn, Wettbewerb

Sachsen-Anhalts Sozialdemokratie würdigt das Ehrenamt – Vorschläge gesucht

Der SPD-Landesverband Sachsen-Anhalt sucht in Kooperation mit der Landtagsfraktion der Sozialdemokraten wieder Menschen und Initiativen, die sich in Ehrenamt und bürgerschaftlichem Engagement verdient machen. Auf den „Reinhard-Höppner-Engagementpreis“, der 2020 zum dritten Mal vergeben wird, macht der Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn aus Quedlinburg aufmerksam. Vorschläge können bis zum 14. September online eingereicht werden.

„Viele Menschen in Sachsen-Anhalt übernehmen durch freiwilliges Engagement und Ehrenämter Verantwortung für andere und für die Gesellschaft als Ganzes. Ob zum Beispiel bei der freiwilligen Feuerwehr, im Sozial- oder Gesundheitsbereich, zur Stärkung der Demokratie, in der Flüchtlingshilfe, im Sport- oder Kulturbereich, in der Kommunalpolitik oder in der Nachbarschaft – ihr Einsatz ist ein besonderer Ausdruck von Solidarität und macht unsere Gesellschaft aus.“, heißt es auf der Website www.hoeppnerpreis.de, auf der neben Informationen zum laufenden Preis auch die Gewinnerinnen und Gewinner der letzten Jahre vorgestellt werden.

Für Andreas Steppuhn, der als Landtagsabgeordneter den Harz vertritt, ist der Höppnerpreis 2020, der am 24. November in der Landeshauptstadt Magdeburg vergeben wird, ein ganz besonderes Ereignis: „Gerade in den letzten Wochen und Monaten ist klar geworden, wie wertvoll und wichtig ehrenamtliches Engagement für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft ist. Ob junge Menschen, die in der Corona-Pandemie die Einkäufe für ältere Nachbarn übernehmen, oder der Sportverein, der unter verschärften Hygienevorschriften neue Formen des gemeinsamen Mannschaftssportes entwickelt hat – ihnen allen gebührt unser Dank und Respekt!“

Weitere Informationen & Hintergrund

Vorschläge können unter www.hoeppnerpreis.de eingereicht werden. Eine unabhängige Jury wird die eingegangenen Bewerbungen sichten und schließlich drei Preisträger festlegen.

Mit der Ehrung sind Geldpreise in folgender Höhe verbunden: 500 Euro für den 1. Platz, 300 Euro für den 2. Platz, 200 Euro für den 3. Platz. Alle Vorgeschlagenen werden zu einer Festveranstaltung eingeladen, bei der die Preise verliehen werden.

Reinhard Höppner (SPD) war zwischen 1994 und 2002 Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt und stand in besonderer Weise für gesellschaftliches Engagement. Er wirkte unter anderem als Vorsitzender des Ausschusses für Verfassung und engagierte sich im Wiedervereinigungsprozess leidenschaftlich für den Osten und das neu- bzw. wiedergegründete Land Sachsen-Anhalt.

Zurück

Suche

Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt

SPD Sachsen-Anhalt

Zur Homepage der SPD im Harzkreis