Andreas Steppuhn, MdL
Sie befinden sich hier:

Aktuelles

24.06.2019, Wettbewerb

Gefördertes Austauschprogramm mit den USA

Für Auszubildende und junge Berufstätige besteht die Möglichkeit, im Zuge eines Austauschprogramms des Deutschen Bundestags ein Stipendium für einen einjährigen Aufenthalt in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) zu erhalten. Darüber informiert der Harzer SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn in seinem Wahlkreis. Noch bis zum 13. September 2019 ist eine Bewerbung online oder per Post möglich.

„Reisen erweitert den Horizont ungemein. Es schafft Verständnis für andere Kulturen und Menschen.“, ist der SPD-Abgeordnete Andreas Steppuhn überzeugt.
„Gerade für junge Menschen, die noch kein großes Einkommen haben, kann sich ein Stipendium lohnen, um die Welt kennenzulernen. Die USA sind dabei natürlich ein tolles Reiseziel.“

Das Stipendium des Deutschen Bundestags richtet sich an junge Menschen mit abgeschlossener Berufsausbildung, die maximal 24 Jahre alt sind. Auch arbeitslose Jugendliche können sich bewerben. Von den Organisatoren heißt es: „Das Parlamentarische Patenschafts-Programm gibt seit 1983 jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress. Es steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten.“

„Informieren Sie sich unter https://www.bundestag.de/ppp und nutzen Sie diese Chance. Viel Erfolg und ‚Good luck‘!“, sagt Andreas Steppuhn abschließend.

Zurück

Suche

Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt

SPD Sachsen-Anhalt

Zur Homepage der SPD im Harzkreis