Andreas Steppuhn, MdL
Sie befinden sich hier:

Wettbewerb

13.12.2019, Andreas Steppuhn, Wettbewerb

SPD-Politiker Steppuhn wirbt für Teilnahme am Jugend-Engagementpreis 2020

Der Verein „freistil – Jugend engagiert in Sachsen-Anhalt“ hat den Jugend-Engagementpreis für das kommende Jahr gestartet. Darüber informiert der SPD-Politiker und Landtagsabgeordnete für den Harz Andreas Steppuhn. Jugendliche und junge Erwachsene können sich dabei mit ehrenamtlichen sozialen Projekten ab dem 13. Januar 2020 online bewerben.

„Gesucht werden gemeinnützige Projekte junger Menschen zwischen 14 und 27 Jahren, die unser gesellschaftliches Zusammenleben in Sachsen-Anhalt stärken. Von der kostenlosen Nachhilfegruppe über Onlineprojekte bis hin zu Aktionen rund um Nachhaltigkeit und Klimaschutz – hier gibt es sehr viele Möglichkeiten.“, so Andreas Steppuhn.

Wie der Sozialdemokrat weiter ausführt, läge der Fokus der Jury auf verschiedenen Attributen, die erfüllt werden sollten, um den Preis zu gewinnen: „Neben Partizipation sind dies Identifikation & Motivation, Originalität & Aktualität, Nachhaltigkeit sowie Wirkungskreis & Vorbildfunktion der jungen Menschen und ihres Projekts.“

Bewerbungen und Nominierungen können auf der Internetseite https://freistil-lsa.de/jep/nominierung/ eingereicht werden.

30.11.2019, Andreas Steppuhn, Wettbewerb

Innovationspreis Mitteldeutschland 2020 gestartet – SPD-Politiker Andreas Steppuhn ruft zur Teilnahme auf

Wie der Quedlinburger Landtagsabgeordnete und SPD-Politiker Andreas Steppuhn mitteilt, wurde kürzlich der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020 gestartet. Gründer, Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus dem gesamten mitteldeutschen Raum sind in der sechzehnten Auflage aufgerufen, sich bis zum 11. März 2020 mit ihren Innovationen zu bewerben.

„Der Innovationspreis kann Unternehmen und Gründern aus der Region helfen, ihre Produkte und Ideen bekannt zu machen und sich zu vernetzen. Der Preis ist mit rund 70.000 Euro dotiert und kann so Gewinnern wichtige Impulse bei der weiteren Arbeit geben.“, erklärt Andreas Steppuhn.

In den fünf Clustern Automotive, Life Sciences, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft und Informationstechnologie werden dafür wirtschaftliche Neuerungen und innovative Konzepte aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen gesucht.

Andreas Steppuhn abschließend: „Informieren und bewerben Sie sich jetzt unter www.iq-mitteldeutschland.de. Ich wünsche allen teilnehmenden Organisationen aus dem Harz viel Erfolg.“

13.11.2019, Wettbewerb

Andreas Steppuhn: „Schulen und Handwerk besser vernetzen“

Unter dem Motto „Mach was!“ ist in diesem Jahr ein Wettbewerb der Würth-Gruppe unter Schirmherrschaft der „Aktion Modernes Handwerk (AMH)“ ins Leben gerufen worden, der junge Menschen für Handwerksberufe begeistern will. Darüber informiert der SPD-Landtagsabgeordnete und arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Andreas Steppuhn.

„Alle allgemeinbildenden Schulen können teilnehmen und sich mit handwerklichen Projekten in den Klassenstufen 7 bis 10 bewerben. Es winken 1.000 Euro Fördergeld pro Schule.“, so Andreas Steppuhn, der in diesem Zusammenhang die Bedeutung von Ausbildungsberufen unterstreicht.

„Viel ist dieser Tage von Fachkräftemangel die Rede. Wir brauchen eine engere Vernetzung von Schulen und Handwerk, um den jungen Menschen die Vorteile einer Berufsausbildung in Sachsen-Anhalt aufzuzeigen.“, führt der Sozialdemokrat aus.

Die Aktion „Mach was!“ sei dabei eine gute und niedrigschwellige Möglichkeit, das Handwerk an den Schulen präsenter zu machen. Die Aufgabe: Mit Werkzeug und Materialien soll das Schulgelände aufgewertet werden. Neben finanzieller Unterstützung bietet der Wettbewerb auch die Möglichkeit, fachliche und praktische Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Weitere Informationen finden sich unter www.amh-online.de/partnerprojekte/schul-projekt-mach-was.html, die Bewerbung ist auf www.handwerkswettbewerb.de bis zum 6. Dezember 2019 möglich.

14.10.2019, Wettbewerb

SPD-Abgeordneter Andreas Steppuhn ruft zu Teilnahme am Umweltpreis Sachsen-Anhalt 2020 auf

Der SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn informiert in der Harzregion über den Umweltpreis 2020 der Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz (SUNK) des Landes Sachsen-Anhalt. Bis zum 6. Mai des nächsten Jahres ist dabei eine Bewerbung möglich.

„Es ist sehr gut, dass die SUNK in Sachsen-Anhalt mit einem Preis prominent für den Umwelt- und Klimaschutz wirbt. Das Thema ist wohl präsenter denn je, was uns die Chance bietet, jetzt richtungsweisende Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. Politik, Unternehmen und Einzelpersonen sind gleichermaßen gefragt.“, erläutert der SPD-Politiker aus Quedlinburg. Und weiter: „Der Preis ist mit insgesamt 9.000 Euro dotiert und will Klimaschutzprojekte speziell in unserem Bundesland fördern.“

Themenschwerpunkte hierbei seien etwa die Bereiche Bildung, Nahrungsmittel und Konsumverhalten, Energieeinsparungen, Verschmutzungsprävention bei Boden, Wasser und Luft oder die Begrünung von Flächen.

„Lassen Sie uns im Harz als Vorreiter im Klimaschutz vorangehen und uns so zeigen, dass wir bereit sind, diese Herausforderung für unsere Gesellschaft zu bewältigen!“, so Andreas Steppuhn abschließend.

Interessenten können sich im Internet auf der Seite der SUNK informieren, die unter https://www.sunk-lsa.de/umweltpreis2020.html abrufbar ist.

Suche

Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt

SPD Sachsen-Anhalt

Zur Homepage der SPD im Harzkreis