Andreas Steppuhn, MdL
Sie befinden sich hier:

Tafeln

29.11.2017, Tafeln

Tafeln in Sachsen-Anhalt erhalten vorweihnachtliche Großspende von Tchibo und L‘Oréal

Quedlinburg/Magdeburg. Immer mehr Menschen in Sachsen-Anhalt verfügen über so wenig Geld im Monat, dass es ihnen schwerfällt, mit ihrem Budget klar zu kommen. Ihnen helfen 33 Tafeln, die insgesamt etwa 100 Ausgabestellen im Land unterhalten.

In diesem Jahr unterstützen die Tchibo GmbH und die L’Oréal S. A. die Tafeln in unserem Land mit einer vorweihnachtlichen Großspende von Kaffee und Non-food-Waren. Am heutigen Mittwoch gaben Andreas Steppuhn, Landesvorsitzender der Tafeln in Sachsen-Anhalt, der stellvertretende Landesvorsitzende Holger Franke und Schatzmeister Kai- Gerrit Bädje den Startschuss für die landesweite Verteilung der Produkte, die auf 3 LKW, beladen mit insgesamt 80 Paletten, in Quedlinburg eintrafen. Die gespendete Ware, darunter auch Winterbekleidung, soll direkt bedürftigen Menschen, die sich in Not befinden, zu Gute kommen.

Der Landesvorsitzende Andreas Steppuhn bedankte sich bei den Unternehmen recht herzlich für die großzügige Sachspende: „Tchibo und L‘Oréal tragen dazu bei, dass die Tafeln weiterhin jenen helfen können, die Hilfe brauchen und wollen. Diese Spende kommt zur rechten Zeit. Wir werden damit zielgerichtet bedürftige Familien vorweihnachtlich beschenken.“

 

IMG_1215

IMG_3176

IMG_3178

IMG_3180

22.11.2016, Tafeln

Tafeln in Sachsen-Anhalt erhalten Großspende von Tchibo

Link_Bild_TafelnImmer mehr Menschen in Sachsen-Anhalt verfügen über so wenig Geld im Monat, dass sie sich Produkte des täglichen Bedarfs, Kleidung und Gebrauchsgegenstände nicht mehr leisten können. Ihnen helfen 30 Tafeln, die insgesamt etwa 100 Ausgabestellen im Land unterhalten.

In diesem Jahr unterstützt die Tchibo GmbH erstmals die Tafeln in unserem Land mit einer Großspende von Kaffee und Non-food-Waren. Am heutigen Dienstag gaben Andreas Steppuhn, Landesvorsitzender der Tafeln in Sachsen-Anhalt, der stellvertretende Landesvorsitzende Holger Franke und Schatzmeister Kai-Gerrit Bädje den Startschuss für die landesweite Verteilung der Produkte, die auf 2 LKW, beladen mit insgesamt 62 Paletten, in Quedlinburg eintrafen. Die gespendete Ware, darunter auch Winterbekleidung, soll direkt bedürftigen Menschen, die sich in Not befinden, zu Gute kommen.

„Mit seinem ‚Weihnachtswunder‘ trägt Tchibo zur Unterstützung Benachteiligter in unserer Gesellschaft bei und würdigt den Einsatz der ehrenamtlich für die Tafeln tätigen Frauen, Männer und Jugendlichen“, erklärte im Vorfeld Achim Lohrie, Director Corporate Responsibility der Tchibo GmbH. „Gesellschaftliches Engagement ist Teil unserer nachhaltigen Geschäftsstrategie.“

Der Landesvorsitzende Andreas Steppuhn bedankte sich bei der Tchibo GmbH recht herzlich für die großzügige Sachspende: „Tchibo trägt dazu bei, dass die Tafeln weiterhin jedem helfen können, der Hilfe benötigt. Diese Spende kommt zur rechten Zeit. Wir werden damit zielgerichtet bedürftige Familien vorweihnachtlich beschenken.“

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit, wo viele in Not geratene Menschen in besonderem Maße der Unterstützung und Zuwendung bedürfen, sei die Arbeit der Tafeln unerlässlich. „Wer helfen will, kann dies auch mit einer Spende tun“, so Andreas Steppuhn. „Und wer noch mehr über die Tchibo-Spendenaktion erfahren möchte, dem empfehle ich, im Internet einmal die Web-Adresse www.tchi.bo/weihnachtswunder anzuklicken.“

Spendenkonto:
LV Tafeln in Sachsen-Anhalt
IBAN   DE97 8105 2000 0901 0455 00
BIC       NOLADE21HRZ

30.09.2016, Andreas Steppuhn, Tafeln

Bundesweiter Tafeltag: Über 100 Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet – Mehrere Veranstaltungen finden in Sachsen-Anhalt statt

Link_Bild_TafelnAn diesem Wochenende findet der „10. Deutsche Tafel-Tag“ mit Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet statt. Unter dem Motto „Tafeln sind Orte der Begegnung“ laden in diesem Jahr zahlreiche lokale Tafeln zu besonderen Veranstaltungen ein.

Die ersten Veranstaltungen laufen bereits an. Bis zum 02.10. haben alle Interessierten die Möglichkeit, Veranstaltungen im Rahmen des Tafel- Tages zu besuchen. Vom Tag der offenen Tür, über Lange Tafeln in den Innenstädten bis zu interkulturellen Festen mit Kochaktionen und gemeinsam eingenommener Mahlzeit, bietet der Tafel-Tag viele Möglichkeiten zur Information und zum Austausch über die Arbeit der Tafeln und der aktuellen Situation vor Ort.

Andreas Steppuhn, Landesvorsitzender der Tafeln in Sachsen-Anhalt sagte: „Tafeln sind oftmals die erste Anlaufstelle für Menschen, die in Not geraten sind. Unsere rund 100 Lebensmittelausgabestellen in Sachsen-Anhalt sind Orte der Begegnung, des Austauschs und der Integration. Ich freue mich, dass sich wieder einige unserer über 30 Tafeln im Land mit unterschiedlichen Aktionen am Tafel-Tag beteiligen. So sind in diesem Jahr unter anderen die Zerbster Tafel, die Bernburger Tafel sowie die Harzer Tafel in Ballenstedt und Quedlinburger mit Spielzeug- und Bücherbasaren, Infoständen und Kinderfesten unter den Akteuren.“

Mit dem Tafel-Tag setzen die Tafeln seit 2007 alljährlich ein sichtbares Zeichen gegen soziale Ausgrenzung und rufen zu mehr Solidarität innerhalb der Gesellschaft auf. Gleichzeitig machen sie durch ihre Aktionen auf das Thema Lebensmittelverschwendung aufmerksam.

Weitere Informationen zum „Tafel-Tag“ sowie eine Übersicht über alle Veranstaltungen finden Sie unter  www.tafel.de/aktuelles/tafel-tag-2016/veranstaltungen.html. Der 10. Tafel-Tag wird unterstützt von REWE Group und Mercedes Benz.

16.12.2015, Tafeln

Tafeln im Jerichower Land erhalten von REWE Drogerieartikel und Lebensmittel als Zusatzspende

Immer mehr Menschen in Sachsen-Anhalt verfügen über so wenig Geld im Monat, dass sie sich Produkte des täglichen Bedarfs nicht mehr leisten können. Ihnen helfen die Tafeln – und REWE unterstützt sie dabei: Die Vertriebsregion Ost des Lebensmittelhändlers REWE spendet Drogerieartikel und langhaltbare Lebensmittel im Wert von mehr als 16.500 Euro an den Landesverband der Tafeln in Sachsen-Anhalt e. V. Einen Teil der Waren erhalten jetzt die Tafeln im Jerichower Land. Der Landesvorsitzende der Tafeln in Sachsen-Anhalt Andreas Steppuhn übergab heute einen Teil der Zusatzspende in Burg an Christoph Grothe vom Diakonischen Werk im Jerichower Land.

Andreas Steppuhn bedankte sich bei der REWE Region Ost recht herzlich für die großzügige Sachspende. „Diese Spende kommt zur rechten Zeit. Wir werden damit zielgerichtet Kinder aus bedürftigen Familien vorweihnachtlich beschenken. Dabei werden auch Kinder aus Flüchtlingsfamilien einbezogen“, so Steppuhn. „Die Arbeit der Tafeln ist unerlässlich – gerade jetzt, wo viele in Not geratene Menschen aus dem Ausland nach Deutschland kommen und Hilfe suchen. Wir möchten dazu beitragen, dass die Tafeln weiterhin jedem helfen können, der Hilfe benötigt.“

Unter dem Motto „Gemeinsam Teller füllen.“ hatte REWE im November 2015 bundesweit die Kunden aufgerufen, in den Märkten Spendentüten mit langhaltbaren Lebensmitteln wie Spaghetti, Weinsauerkraut, Tee und Schokolade für je 5 Euro zu kaufen und an die örtlichen Tafeln zu spenden. Das Ziel, Lebensmittel im Gesamtwert von einer Million Euro an mehr als 900 lokalen Tafelinitiativen in Deutschland zu spenden, wurde erreicht und weit überboten. Die REWE Region Ost spendete zusätzlich Windeln, Zahnbürsten, Duschgel, Säfte und weitere dringend benötigte Waren.

REWE gibt bereits seit 1996 täglich Lebensmittel an die Tafeln ab. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Frischeprodukte, die zwar nicht mehr verkauft, aber dennoch bedenkenlos verzehrt werden können.

Mit einem Umsatz von 16,9 Mrd. Euro (2014), mehr als 90.000 Mitarbeitern und über 3.400 REWE-Märkten gehört die REWE Markt GmbH zu den führenden Unternehmen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Die REWE Region Ost ist ein bedeutender Nahversorger in den sechs Bundesländern Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Mehr als 15.500 Mitarbeiter arbeiten in den Märkten, der Verwaltung und Logistik. Der regionale Verwaltungssitz befindet sich im brandenburgischen Teltow. Von den Lagerstandorten Oranienburg, Nossen und Neudietendorf werden die etwa 450 REWE-Märkte der Region beliefert.

Suche

Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt

SPD Sachsen-Anhalt

Zur Homepage der SPD im Harzkreis