Andreas Steppuhn, MdL
Sie befinden sich hier:

Andreas Steppuhn

18.10.2019, Andreas Steppuhn

SPD-Abgeordneter Andreas Steppuhn informiert über Besichtigungstermin im Palais am Fürstenwall in Magdeburg

Der Dienstsitz des Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, das Palais am Fürstenwall unweit des Domplatzes in Magdeburg, kann von Interessierten in diesem Herbst besucht werden. Darüber informiert Andreas Steppuhn, Landtagsabgeordneter der SPD für den Harz.

„Das Palais am Fürstenwall beherbergt nicht nur die Staatskanzlei, in der die Fäden der Regierungsarbeit unseres Bundeslandes zusammenlaufen, sondern ist auch architektonisch ein echtes Highlight. Am 16. November 2019 können Besuchergruppen dort einen besonderen Blick hinter die Kulissen erhalten.“, so Andreas Steppuhn.

Ein einstündiger Rundgang bietet die Möglichkeit, das Ende des 19. Jahrhunderts als preußische Generalkommandantur errichtete Palais näher kennenzulernen und so in die Geschichte Sachsen-Anhalts bzw. seines Vorgängerstaats einzutauchen.

Andreas Steppuhn erklärt abschließend: „Wenn Ihr Interesse geweckt ist, haben Sie die Möglichkeit, sich per E-Mail an besucherservice@stk.sachsen-anhalt.de anzumelden. Dazu müssen Name, Adresse, Geburtsdatum und eine Telefonnummer hinterlegt werden.“

Das Palais am Fürstenwall in Magdeburg, Bildquelle (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Staatskanzlei_in_Magdeburg.jpg)

23.09.2019, Andreas Steppuhn

SPD-Abgeordneter Andreas Steppuhn ruft zu Teilnahme am Deutschen Jugendfotopreis auf

Der SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn ruft junge Hobbyfotografen aus seinem Wahlkreis dazu auf, sich am Deutschen Jugendfotopreis 2020 zu beteiligen. Fotografien können in unterschiedlichen Kategorien bis zum 6. Dezember 2019 eingereicht werden, eine Teilnahme ist bis zum 25. Lebensjahr möglich.

„Der Harz mit seinen tollen Landschaften und historischen Fachwerkstädten gehört wohl zu den schönsten Regionen unseres Bundeslandes. Er bietet unglaublich viele Fotomotive. Ob Spiegelreflexkamera oder Smartphone – das Fotografieren hält besondere Momente fest und hilft uns, sie mit unseren Mitmenschen zu teilen.“, erklärt Andreas Steppuhn.

In drei Kategorien könnten in diesem Jahr Fotografien eingereicht werden, so Steppuhn weiter: „In Bereich eins gibt es eine freie Motivauswahl, Bereich zwei widmet sich dem Thema Frieden. Und im dritten Bereich ist Experimentierfreude gefragt. Jeweils können sechs Beiträge und somit bis zu 18 Fotos eingereicht werden.“

Für die Gewinner winken Preisgelder in einer Gesamthöhe von 11.000 Euro. Die Präsentation der besten Beiträge ist im Rahmen einer Preisverleihung im Mai 2020 in Köln geplant. Weitere Informationen finden sich im Internet unter https://www.jugendfotopreis.de/wettbewerb_mitmachen.html.

23.09.2019, Andreas Steppuhn

Bürgersprechstunde am 25. September 2019

Der Harzer SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn und SPD-Stadtrat Yves Ballin laden am Mittwoch, dem 25. September, zu einer gemeinsamen Bürgersprechstunde ins SPD-Bürgerbüro Zwischen den Städten 4 in Quedlinburg ein. Dort stehen sie in der Zeit von 15:00 bis 16:30 Uhr allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Anfragen, Anregungen und Gespräche zur Verfügung. Zur Vermeidung von Wartezeiten ist eine Voranmeldung unter der Nummer (03946) 9019922 möglich.

11.09.2019, Andreas Steppuhn, Wettbewerb

Seifriz-Preis für innovative Handwerksbetriebe ausgelobt – SPD-Politiker Steppuhn ruft zur Teilnahme auf

Auch im kommenden Jahr wird der 1989 eingeführte Seifriz-Preis, der in Höhe von 25.000 Euro dotiert ist, an Handwerksunternehmen aus ganz Deutschland vergeben. Dieses Mal soll dabei eine enge Zusammenarbeit der Betriebe mit der Wissenschaft im Mittelpunkt stehen, erklärt der Harzer SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn, der in seinem Wahlkreis zur Teilnahme an der Preisausschreibung aufruft.

„Es ist wichtig, dass Handwerksbetriebe und Wissenschaft einen engen Austausch pflegen. Kooperationen können beiden Seiten helfen und tragen maßgeblich zur Zukunftsfähigkeit von Handwerksbetrieben bei. Ich freue mich deshalb sehr, dass ein eigens dafür zugeschnittener Preis nun die Möglichkeit bietet, die Potentiale von Innovationen im Bereich Handwerk einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.“, so Andreas Steppuhn von der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt.

Eine Bewerbung sei möglich, wenn Handwerksbetriebe gemeinsam mit wissenschaftlichen Einrichtungen innovative Produkte, Verfahren, Dienstleistungen, Strategien oder ähnliches entwickelt hätten. Auch neue Formen der Betriebsorganisation oder -kultur seien preisträchtig.

Andreas Steppuhn abschließend: „Ich würde mich freuen, wenn sich Handwerksbetriebe aus dem Harz für diesen Preis bewerben. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.seifriz-preis.de.“

Suche

Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt

SPD Sachsen-Anhalt

Zur Homepage der SPD im Harzkreis