Andreas Steppuhn, MdL
Sie befinden sich hier:

Aktuelles

07.08.2019, Andreas Steppuhn

Andreas Steppuhn will mehr Klimaschutz in Harzer Unternehmen und Kommunen

Der Harzer Landtagsabgeordnete und stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Steppuhn spricht sich dafür aus, dass Unternehmen und Kommunen in der Region ihre Bemühungen im Bereich Klimaschutz intensivieren. In diesem Zusammenhang weist der SPD-Politiker auf einen Fördertopf des Bundesumweltministeriums hin, das insbesondere den Mittelstand und Kommunen bei dieser Aufgabe unterstützen will. Insgesamt stehen dafür mehrere hunderttausend Euro zur Verfügung, eine Bewerbung für die Gelder ist bis zum 31. August möglich. 

Andreas Steppuhn erläutert: „Sterbende Bäume im Harz, Dürre auf unseren Feldern, Extremwettersituationen, steigende Meeresspiegel – all das zeigt uns, wie gravierend die Erderwärmung unsere Existenz bedroht. Wir alle müssen deshalb den Klimaschutz drastisch ausweiten. Neben der Anpassung unseres individuellen Handels und politischen Maßnahmen in Sachsen-Anhalt, Deutschland und global stehen auch Unternehmen und Kommunen vor der Aufgabe, klimafreundlicher zu handeln.

Die bundesseitige ‚Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels‘ kann dabei hilfreich sein, um den finanziellen Mehraufwand eines klimafreundlicheren Agierens auszugleichen. Das Bundesumweltministerium fördert und würdigt Anpassungskonzepte von Unternehmen, Weiterbildungsprojekte für Arbeitnehmer und kommunale Vernetzungsstrategien.“

Weitere Informationen zu den Fördermöglichkeiten und Bewerbungsmodalitäten finden sich im Internet unter https://www.z-u-g.org/aufgaben/foerderung-von-massnahmen-zur-anpassung-an-die-folgen-des-klimawandels/.

Der menschengemachte Klimawandel erfordert Maßnahmen auf allen Ebenen

Zurück

Suche

Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt

SPD Sachsen-Anhalt

Zur Homepage der SPD im Harzkreis