Andreas Steppuhn, MdL
Sie befinden sich hier:

Aktuelles

20.10.2020, Andreas Steppuhn

REWE übergibt in Quedlinburg Großspende an die Tafeln Sachsen-Anhalt

Die Supermarktkette REWE Ost hat heute in Quedlinburg eine Großspende an die Tafeln in Sachsen-Anhalt übergeben. Insgesamt wurden mehr als 20.000 Produkte mit einem Gesamtwert über 16.000 Euro gespendet, wofür sich der Tafel-Landesverband sehr herzlich bedanken möchte.

REWE ist ein langjähriger Partner der Tafeln und unterstützt die wichtige Arbeit der 32 lokalen Tafelinitiativen in Sachsen-Anhalt mit dieser Großspende in Zeiten der Corona-Pandemie zusätzlich zu schon bestehenden Programmen.

Der Tafel-Landesvorsitzende Andreas Steppuhn sagte: “Gerade jetzt in der Krise ist deutlich geworden, dass die Tafeln im Land gebraucht werden. In den ersten Monaten der Corona-Pandemie mussten die Hälfte der Ausgabestellen für längere Zeit geschlossen werden. Mit viel Unterstützung und Solidarität ist es uns gelungen, den Betrieb in den meisten der 32 Tafeln mit ihren rund 100 Ausgabestellen im Land wieder aufzunehmen. Immer häufiger werden dabei Lebensmittel unter freiem Himmel verteilt, um die nötigen Abstände einzuhalten.  Auch Lieferdienste, etwa für Kunden aus Risikogruppen, konnten wir einrichten.”

Die Großspende von REWE wird nun im ganzen Bundesland verteilt und den Tafelkunden von Arendsee bis Zeitz zugutekommen.

Der Tafel-Landesvorsitzende Andreas Steppuhn (Mitte) bei der Übergabe in Quedlinburg

15.10.2020, Andreas Steppuhn

Streik im öffentlichen Dienst – Steppuhn: Beschäftigte des öffentlichen Dienstes haben die Solidarität der Gesellschaft verdient

Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat sich am heutigen Donnerstag im Rahmen einer Aktuellen Debatte mit dem Streik im öffentlichen Dienst beschäftigt. Der stellvertretende Vorsitzende und arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Andreas Steppuhn, erklärte in der Debatte:

„Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes haben auch während der Pandemie und somit in Zeiten der Krise einen Anspruch darauf, sich für ihre Interessen mit einem Arbeitskampf einzusetzen. Ein Streik ist nicht nur ein Grundrecht, sondern ein wichtiger Eckpfeiler der Tarifautonomie.

Die Anerkennung der tagtäglichen Arbeit der Beschäftigten, die in vielen Bereichen des öffentlichen Dienstes oft auch systemrelevant sind, darf sich nicht nur in Wertschätzung und Beifall ausdrücken, sondern muss sich auch in Einkommenserhöhungen auszahlen. Das gilt für die Erzieherin genauso wie für den Krankenpfleger, die Mitarbeiterin im Gesundheitsamt und den Sachbearbeiter in der Behörde. Allein von Wertschätzung und Beifall wird man nicht satt, und man kann auch keine Rechnungen und Mieten davon bezahlen.

Hinzuweisen ist auch auf das erklärte Ziel, für gleichwertige Lebensverhältnisse zu sorgen. Hierzu gehören unabdingbar auch die verdienten Einkommenserhöhungen.

Daher haben die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes den Respekt, die Anerkennung die Solidarität der gesamten Gesellschaft, aber auch der Politik verdient. Sie sind es, die den Laden vielfach am Laufen halten.“

14.10.2020, Andreas Steppuhn

Andreas Steppuhn lädt ein

Andreas Steppuhn, Harzer SPD-Landtagsabgeordneter und Ortsvorsitzender der Quedlinburger Sozialdemokraten, lädt am Donnerstag den 22. Oktober, zu seiner nächsten Bürgersprechstunde ins SPD-Bürgerbüro, Zwischen den Städten 4, in Quedlinburg ein.

Dort steht er in der Zeit von 13:30 bis 15:00 Uhr interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Anfragen, Anregungen und Gespräche zur Verfügung. Um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 03946 5280556 wird gebeten.

Darüber hinaus bestehen Kontaktmöglichkeiten auch über die folgenden Kanäle:

12.10.2020, Andreas Steppuhn, Wettbewerb

Sparkassen-Award für „Leuchttürme der Tourismuswirtschaft“

Bis zum 16. November 2020 können sich touristische Unternehmen, öffentliche Einrichtungen, Verbände und Kommunen für den Marketing-Award „Leuchttürme der Tourismuswirtschaft“ des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) bewerben. Die Gewinner sollen während des 23. OSV-Tourismusforums auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin ausgezeichnet und mit einem Werbefilm prämiert werden, wie der SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn mitteilt.

„Für den Harz spielt der Wirtschaftszweig Tourismus eine immer wichtigere Rolle. Im Jahr 2019 konnten im Harz und dem Vorland 3.337.505 Übernachtungen verzeichnet werden – rund 180.000 mehr als im Jahr zuvor. Die Zahl der geöffneten Betriebe wächst beständig. Die Corona-Pandemie war für die Tourismuswirtschaft im Harz jedoch ein großer Schock, der mit massiven Umsatzeinbußen einherging und dies auf nicht absehbare Zeit weiter tun wird. Gerade jetzt ist es daher wichtig, dem Tourismus unter die Arme zu greifen, um Unternehmen und Betriebe zu erhalten und Arbeitsplätze zu sichern.“, betont Andreas Steppuhn.

„Ich begrüße deshalb den Sparkassenpreis für die ‚Leuchttürme der Tourismuswirtschaft‘ und bin davon überzeugt, dass viele Touristenmagneten und auch Geheimtipps im Harz gute Chancen darauf haben, im Rahmen des Wettbewerbs prämiert zu werden. Besondere Angebote und Produkte sowie Vertriebsformen, Innovativität bei der Gästewerbung und -information, Qualitätssicherung und Neugründungen sind Kategorien, die bei der Preisvergabe zugrunde gelegt werden.  Gesucht werden explizit auch kreative Lösungsstrategien während der Pandemie.“

Weitere Informationen und das Bewerbungsformular lassen sich online abrufen: https://osv-online.de/blog/der-countdown-laeuft-marketing-award-leuchttuerme-der-tourismuswirtschaft-2021/

Suche

Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt

SPD Sachsen-Anhalt

Zur Homepage der SPD im Harzkreis