Andreas Steppuhn, MdL
Sie befinden sich hier:

Aktuelles

16.01.2020, Andreas Steppuhn

Andreas Steppuhn bietet Bürgersprechstunde in Halberstadt an

Der Harzer SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn lädt am Donnerstag, dem 23. Januar, in der Zeit von 16:00 bis 17:30 Uhr, zu einer Bürgersprechstunde ins SPD-Bürgerbüro, Domplatz 6, in Halberstadt ein. Dort steht der Abgeordnete interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Anfragen, Anregungen und Gespräche zur Verfügung. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 03946 5280556 möglich.

15.01.2020, Andreas Steppuhn

SPD-Politiker vor Ort in Quedlinburg

Der Harzer SPD-Landtagsabgeordnete und Quedlinburger Ortsvorsitzende Andreas Steppuhn, lädt am Donnerstag, dem 16. Januar, zu einer Bürgersprechstunde ins SPD-Bürgerbüro, Zwischen den Städten 4, in Quedlinburg ein. Dort steht er in der Zeit von 14:30 bis 16:00 Uhr interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Anfragen, Anregungen und Gespräche zur Verfügung. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 03946 5280556 möglich.

13.01.2020, SPD Sachsen-Anhalt

Keine weiteren Privatisierungen von Krankenhäusern

lischka 300x300Der SPD-Landesvorstand Sachsen-Anhalt hat für den Landesparteitag in Aschersleben am 24. und 25. Januar 2020 einen Antrag zur Krankenhauspolitik beschlossen. „Die Insolvenz der Burgenlandklinik, die drohende Schließung des Krankenhauses in Havelberg, der skandalöse Umgang von Ameos mit seinen Beschäftigten – die negativen Nachrichten häufen sich“, so der Landesvorsitzende Burkhard Lischka. „Deshalb wollen wir als SPD klar Farbe bekennen: Die Privatisierung kommunaler Krankenhäuser war ein Fehler. Und wir machen uns dafür stark, dass es in Sachsen-Anhalt keine weiteren Privatisierungen gibt.“

In dem Antrag wird die Landesregierung aufgefordert, den Beschluss der Uniklinik Halle gegen eine Beteiligung an der Burgenlandklinik zu überprüfen und alles dafür zu tun, dass ein öffentliches, gemeinnütziges Kooperationsmodell zustande kommt. Die SPD bekräftigt die Unterstützung für die Beschäftigten der Ameos-Kliniken und ihre Forderung nach einem Tarifvertrag.

Der Landesvorstand beschloss zudem, die Situation der Burgenlandklinik auf die Tagesordnung des nächsten Koalitionsausschusses am 21. Januar 2020 zu setzen.

Der Antrag im Wortlaut:

08.01.2020, Wettbewerb

Sprachwettbewerb für Auszubildende und Berufsschüler läuft noch bis Februar 2020­

Auszubildende und Schüler einer Berufsschule können sich noch bis zum 28. Februar 2020 beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen bewerben und so ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellen. Das teilt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt Andreas Steppuhn mit und ruft zur Teilnahme auf.

Bei dem Wettbewerb treten demnach Teams gegeneinander an, die sich für ein Auszubildenden-Turnier qualifizieren können. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Business-Englisch in Fragen des Arbeitsalltags, der Wirtschaft, von Vertragsabschlüssen und anderen unternehmensbezogenen Anwendungsbereichen.

„Die Teams sollen aus zwei bis acht Personen bestehen, die bis zu 27 Jahre alt sind. Zusammen gilt es, etwa einen Film oder Radiobeitrag in der Fremdsprache zu produzieren, der sich mit der Ausbildung oder dem Berufsleben beschäftigt. Hier kann man also mediale Kenntnisse mit Sprachkompetenz verknüpfen – beides sind sehr wichtige Faktoren, um auf dem Arbeitsmarkt erfolgreich zu sein.“, erklärt Sozialdemokrat Andreas Steppuhn.

„Für weitere Informationen, etwa zum Bewerbungsprozess, empfiehlt sich der Besuch der Internetseite https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/mitmachen/team-beruf-2020. Ich drücke allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Harzer Unternehmen und Berufsschulen die Daumen!“, so Steppuhn abschließend.

Suche

Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt

SPD Sachsen-Anhalt

Zur Homepage der SPD im Harzkreis