Andreas Steppuhn, MdL
Sie befinden sich hier:

Andreas Steppuhn

20.06.2017, Andreas Steppuhn

Andreas Steppuhn informiert über den Deutschen Kita-Preis 2018

Quedlinburg. „Qualität hat viele Gesichter“ ist das Motto des Deutschen Kita-Preises. 2018 verleihen das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) erstmals diesen Preis. Die Auszeichnung nimmt insbesondere gute Prozesse in den Blick und fokussiert nicht ausschließlich gute Ergebnisse. Gesucht werden Kitas und lokale Bündnisse, die kontinuierlich an der Qualität in der frühen Bildung in ihrer direkten Umgebung arbeiten und dabei die Sichtweise der Kinder in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen stellen. Zudem spielen Mitwirkungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern sowie die Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort eine wichtige Rolle. „Auch in unserer Harzregion haben wir Kindertagesstätten, die genau diesen Anspruch haben und sich in besonderer Weise in der vorschulischen Bildung engagieren“, so der Harzer SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn.

Fünf Kindertageseinrichtungen und fünf lokale Bündnisse für frühe Bildung werden mit dem neuen Preis geehrt. Der Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ wartet ein Preisgeld von jeweils 25.000 Euro auf die zwei Erstplatzierten. Zudem werden pro Kategorie vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet. Alle notwendigen Unterlagen finden Interessierte unter www.deutscher-kita-preis.de. Die Einreichungsfrist endet am 15. Juli 2017. Die Preisträger werden im Frühjahr 2018 im Rahmen einer festlichen Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben.

19.06.2017, Andreas Steppuhn

Andreas Steppuhn informiert über den Regine-Hildebrandt-Preis 2017

Quedlinburg. Auch im Jahr 2017 verleiht die SPD den Regine-Hildebrandt-Preis der deutschen Sozialdemokratie. In Gedenken an die große Sozialdemokratin werden Personen oder gesellschaftliche Gruppen für ihr Engagement bei der Vollendung der inneren Einheit des Landes, ihr Engagement gegen Rechtsextremismus und Gewalt sowie für ihr zivilgesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Die SPD ehrt mit diesem Preis das Lebenswerk einer großen Sozialdemokratin, die als Stimme des Ostens sich für soziale Gerechtigkeit und Sicherheit sowie für das menschliche Miteinander im wiedervereinigten Deutschland einsetzte.

Der Regine-Hildebrandt-Preis wird jährlich am 26. November, dem Todestag Regine Hildebrandts, in Berlin verliehen und ist mit 20.000 Euro dotiert. Das Preisgeld kann auch geteilt werden. Im Jahr 2016 ging der Regine-Hildebrandt-Preis an den Verein “Afghanische Frauen in München“, den Verein “Arbeit und Dritte Welt” aus Hildesheim sowie an den Verein “Kids & Co” aus Berlin. “Ich würde mich sehr freuen, wenn in diesem Jahr ein Vorschlag aus dem Harz ins Rennen gehen würde – engagierte Einzelpersonen oder Vereine, welche sich für ein besseres Miteinander und für andere Menschen einsetzen, sind auch in unserer Region erfreulicherweise stark vertreten”, so der Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn.

Das Bewerbungsformular, welches bis spätestens zum 1. August 2017 eingereicht werden kann, ist über das Wahlkreisbüro des Harzer SPD-Landtagsabgeordneten Andreas Steppuhn unter der E-Mail-Adresse buero.wk@andreas-steppuhn.de erhältlich.

 

13.06.2017, Andreas Steppuhn

Steppuhn lobt Thales Bürgermeister Thomas Balcerowski ( CDU ) wegen klarer Haltung zur AfD

Der Harzer SPD – Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn hat den Bürgermeister der Stadt Thale Thomas Balcerowski ( CDU ) wegen seiner klaren Haltung gegenüber der AfD und ihrem Landtagsabgeordneten Mario Lehmann gelobt.

Andreas Steppuhn erklärte: Für die Absage der Beteiligung an die AfD und ihrem Landtagsabgeordnetem Mario Lehmann am Bürgerfrühstück in der Stadt Thale gebührt Herrn Balcerowski höchster Respekt. Diese bewiesene Zivilcourage tut unser Gesellschaft gut – und stärkt die Demokratie.

Es gehört zur Demokratie dazu, nein zu sagen  –  wenn Politiker wie Herr Lehmann und Parteien wie die AfD, offen rassistisches und ausländerfeindliches Gedankengut verbreiten und gegen geflüchtete Menschen hetzen.

Hier haben Demokraten ein Recht dazu sagen. Nein, wir wollen Herrn Lehmann und die AfD nicht an öffentlichen Veranstaltungen beteiligen. Deshalb unterstütze ich die Haltung von Herrn Balcerowski ausdrücklich.

Solidarität, Weltoffenheit und Toleranz sind Grundwerte einer demokratischen Gesellschaft. Diese sollten wir uns von Rassisten und ausländerfeindlichen Hetzern keinesfalls nehmen lassen.

12.06.2017, Andreas Steppuhn

Andreas Steppuhn springt bei Gildepokal ein

Andreas SteppuhnDie Finanzierung des Gildepokals der Jugendfeuerwehr ist für dieses Jahr gesichert. Nach dem Bericht der Mitteldeutschen Zeitung über den schrittweisen Rückzug der Quedlinburger Kaufmannsgilde als Hauptsponsor hat sich der Harzer SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Steppuhn kurzfristig bereit erklärt, sich für 2017 als Sponsor für den ausgefallenen Betrag einzubringen. Darüber hinaus kündigte er an, bei der Suche nach einem neuen Hauptsponsor aktiv mitzuhelfen.

„Ich bin mir sicher, dass wir auch für die nächsten Jahre eine tragfähige Lösung finden werden“, erklärte Steppuhn. „Die Pokalwettbewerbe der Verbandsjugendfeuerwehr haben bei den Kindern und Jugendlichen einen hohen Stellenwert. Deshalb muss es hierfür unbedingt eine gesicherte Zukunft geben.“

Suche

Homepage der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt
SPD Sachsen-Anhalt
Zur Homepage der SPD im Harzkreis
Deutschland braucht den Mindestlohn!